Almas Industries AG wertet PKS zu 2016 aus

almas industries pks

Foto: Almas Industries

Laut der Polizeilichen Kriminalstatistik 2016 waren es im letzten Jahr alarmierende 151.265 registrierte Einbruchsfälle, im Vergleich zum Vorjahr sind es somit 9,5 Prozent weniger. Das ist jedoch noch lange kein Grund zur Entwarnung. Im Schnitt sind es auf Bundesebene immerhin rund 17 Einbrüche pro Stunde. Nur jeder sechste Fall wird aufgeklärt. Schäden von rund 470 Millionen Euro, für die Hausratversicherer laut dem Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) im Jahre 2016 aufkommen mussten.
Die Versicherungsleistungen setzten jedoch voraus, dass die Geschädigten Quittungen und Expertisen vorweisen können, die die Wertigkeit des Diebesguts beweisen können. Somit belaufen sich die tatsächlichen Schadenskosten vermutlich auf eine deutlich höhere Summe.

Almas Industries: Einbruchsrisiko wird unterschätzt

Neben den materiellen Verlusten ist es aber vor allem auch der Schock, die Verunsicherung und die nicht zu unterschätzbare Angst, die bei den Einbruchopfern bleibt. Ergebnisse der Umfrage „Wohnsicherheit und Einbruchdiebstahl“ der Forsa Politik- und Sozialforschung GmbH, die im März (?)1002 Personenbefragungen durchführte sind klar und deutlich: die Angst vor Einbrüchen ist mit den Einbruchsfällen in den letzten Jahren gestiegen, egal, ob es sich um einen Haus- oder Wohnungsbewohner handelt. Demnach hat jeder dritte Angst, Opfer eines Einbruchs zu werden – trotzdem meint jeder Zweite, bei ihm sei nichts zu holen und unterschätzt somit sein Einbruchsrisiko.

Vorsicht besser als Nachsicht

Trotzdem wird wenig in die Sicherheitstechnik investiert – möglicherweise mit fatalen Folgen, finden wir bei Almas Industries – denn viele Kunden kommen erst dann zu uns, wenn gerade eingebrochen wurde. Wichtig ist also vor allem die Prävention und die Optimierung der Sicherheitseffizienz des eigenen Heims– nicht nur um Sach- und Vermögenswerte abzusichern, sondern auch, um die Sicherheit seiner Nächsten zu gewährleisten.

Einbruchschutzberatung vom Sicherheitsexperten – Almas Industries

Zögern Sie nicht, wenn es um das Thema Einbruchschutz geht – lassen Sie sich von einem unserer Fachmännern zum Thema Sicherheit bei Ihnen vor Ort beraten. Gemeinsam können wir die Schwachstellen ihres Eigenheims ausfindig machen, die für Ihr Objekt sinnvollsten Einbruchschutzmaßnahmen mit Ihnen planen und realisieren. Smarthome-Technologien und innovative Sicherheitstechnik wie die Bewegungsmelder mit Kamera, Alarmanlagen und elektronische Fensterabsicherungen von Almas Industries bringen ein großes Plus an Sicherheit. Wir bringen Ihnen über ein Jahrzehnt Erfahrung mit und überzeugen Sie gerne von unserer fachmännischen Kompetenz – und das in ganz Deutschland.

Amateure mit Sicherheitstechnik abschrecken

Der Polizei Münster nach werden rund 80% der Einbrüche durch Gelegenheitstäter verübt, die wenigsten von wirklichen Profis. Gerade deswegen ist der Grad der Abschreckung von sichtbaren Sicherheitstechnologien so hoch, da ein Amateur nicht das Risiko in Kauf nehmen möchte, bei der Straftat aufgezeichnet zu werden. Durch die modernen Fernüberwachungssysteme, mit denen wir seit über 12 Jahren bei Almas Industries Erfahrung haben, können Hausbewohner auch aus dem Strandurlaub einsehen, wer in ihrer Abwesenheit versucht, sich Zutritt zu Ihrem Grundstück zu verschaffen.

Was passiert bei einem Ernstfall?

Kameras, Bewegungsmelder und Sensoren können mit Alarmsirenen gekoppelt werden, die die Nachbarschaft in Kenntnis setzten. Auch ist es möglich, die Alarmmeldungen an eine Notrufleitstelle weiterzuleiten, die um jede Nachts- und Tageszeit überprüfen kann, ob es sich bei dem bei Ihnen ausgelösten Alarm um einen Ernstfall handelt und in einem solchen Fall augenblicklich die Polizei alarmieren. Diese Technologien nehmen dem Einbrecher die Möglichkeit, auch nur wenige Minuten unentdeckt zu bleiben und können Ihn so in die Flucht schlagen, noch ehe es zum Einbruch kommt – oder aber auch zur Fassung des Täters führen. Der Polizeilichen Kriminalstatistik nach ist es nur etwa jeder sechste Täter, der überführt wird – die Polizei findet am Tatort oft nicht genügend Anhaltspunkte, um den Einbrechern auf die Spur zu kommen. Mit unseren intelligenten Einbruchschutzsystemen ist es aber jedoch nicht nur möglich, den Sicherheitsgrad des eigenen Heims zu steigern, sondern auch zu dokumentieren, wer unbefugterweise Versucht hat, sich Eintritt zu ihrem Haus zu gewähren. Denn das ist es, was für uns bei Almas Industries seit mehr als 12 Jahren an höchster Stelle steht: Ihre Sicherheit, sei es im Eigenheim oder im Gewerbe. Und deswegen setzten wir auf modernste Technik und herausragenden Service, der sich rund um die Uhr um Ihre Anliegen kümmert.

 

Quellen:

Polizeiliche Kriminalstatistik 2016

Einbruchreport des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (2017)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.