Praktische Sicherheitslösungen für Kanzleien – „IP-SafeSecure“ überzeugt Prast & Bohrmann

Im Zuge der Digitalisierung und der damit verbundenen Modernisierung sind auch Anwaltskanzleien immer mehr in den Fokus von Einbrechern geraden. Teure Ausstattung in Form von Systemelektronik und technischen Geräten ist eine lohnende Beute für Einbrecher. Besonders wichtig für Kanzleien ist zudem die Sicherung sensibler Datenbestände, welche die Mandanten betreffen.

Präventive Maßnahmen in Form eines Sicherheitssystems sollten daher unbedingt installiert werden, um wirtschaftliche und finanzielle Schäden abzuwenden. Dabei lassen sich mechanische und elektronische sowie biometrische Sicherheitslösungen flexibel miteinander kombinieren, um ein Maximum an Sicherheit zu gewährleisten.

Kanzlei Prast & Bohrmann lobt Lösungen von ALMAS INDUSTRIES

Einer Situation wie oben beschrieben wollte auch die Kanzlei Prast & Bohrmann sicherheitshalber vorbeugen:

„Wegen der ständig zunehmenden Anzahl von Einbrüchen und des damit verbundenen Bedarfs, die Unterlagen der Mandanten zu sichern, haben wir ein Sicherungskonzept gesucht, das diesen Anforderungen am besten gerecht wird.“

Die Auswahl an Sicherheitssystemen ist in den letzten Jahren deutlich gestiegen, doch letztendlich entschied sich die Kanzlei für die Sicherheitslösung „IP-SafeSecure“ von ALMAS INDUSTRIES, denn:

„Die Beratungs- und Planungsleistungen der ALMAS INDUSTRIES AG waren absolut professionell. Eine permanente Betreuung ist stets sichergestellt.“

Alarmzentrale IP-SafeSecure

IP-SafeSecure ist eine Alarmzentrale auf dem allerneuesten Stand der Technologie von einem der führenden Unternehmen für Sicherheitstechnik in Europa. Das System ist an die Bedürfnisse des Kunden anpassbar und bietet neben der mobil steuerbaren Zutrittskontrolle auch die Ereignisbenachrichtigung per App. Jedes Modul lässt sich ganz leicht in die Arbeitsabläufe integrieren und wird damit keinesfalls zum Störfaktor im Arbeitsprozess. Um die optimale Alarmverifikation zu erreichen, ist es jedoch nötig, einzelne Alarmsysteme miteinander zu kombinieren, zum Beispiel IP-Kameras und Audiogeräte. Natürlich können auch weitere Module wie Glasbruchmelder und Bewegungsmelder ganz leicht zum bestehenden System hinzugefügt werden. Das Sicherheitssystem „IP-SafeSecure“ ermöglicht problemlos die Verdrahtung von bis zu 32 Eingängen, 20 Ausgängen und 16 Sicherungsbereichen, beispielsweise dem Serverraum oder anderen sensiblen Bereichen. So bleiben die Daten Ihrer Mandanten geschützt.

Umfassender Service gehört ebenso zu den Leistungen des Unternehmens wie innovative Lösungen zum Einbruchschutz und Echtzeitüberwachung. Das Lob der Kanzlei Prast & Bohrmann bestätigt den Anspruch des Unternehmens:

Ich fühle mich bei ALMAS INDUSTRIES sehr gut aufgehoben und gebe die Vorteile dieser Sicherheitslösung immer gerne an meine Geschäftspartner weiter.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.